top of page
  • AutorenbildSchreiblaune

Nicole Krauss: Die Geschichte der Liebe

“Es gibt Abschnitte in meinem Buch, die weiß ich auswendig, ich trage sie im Herzen. Im Herzen, das sag ich nicht leicht dahin. Mein Herz ist schwach und unzuverlässig. Wenn ich sterbe, wird es wegen meines Herzens sein. Ich versuche, es so wenig wie möglich zu belasten. Wenn etwas Folgenschweres droht, lenke ich es woanders hin. In meine Eingeweide beispielsweise, oder meine Lunge, die sich dann vorübergehend aufpumpen mag, mir aber nie den nächsten Atemzug versagt hat. Komme ich an einem Spiegel vorbei und erhasche einen Blick auf mich selbst und warte auf den Bus, und hinter mir stehen in paar Gören, die sagen: ˋWer riecht hier scheiße?ˋ – die kleinen, alltäglichen Erniedrigungen – , stecke ich solche Dinge, allgemein gesprochen, mit der Leber weg. Andere Schläge gehen woandershin. Die Bauchspeicheldrüse behalte ich all dem vor, was mich an Verlusten trifft. Es ist wahr, davon gibt es reichlich, dabei ist das Organ so klein. Aber: Man kann nur staunen, was es alles schafft; ein kurzer scharfer Schmerz, schon ist alles vorbei. Manchmal stelle ich mir meinen eigene Autopsie vor. Enttäuschung über mich selbst: rechte Niere. Enttäuschung anderer über mich: linke Niere. Persönliche Misserfolge: Kischkeß. Das sollte sich nicht so anhören,als hätte ich eine Wissenschaft daraus gemacht. So gut ist es nicht durchdacht. Ich nehme es, wie es kommt. Mir fallen nur bestimmte Muster auf. Wenn die Uhren vorgestellt werden und es dunelt, bevor ich dazu bereit bin, spüre ich das, warum, kann ich nicht erklären, in den Handgelenken. Und wenn ich mit steifen Fingern aufwache, habe ich höchstwahrscheinlich von meiner Kindheit geträumt. Von dem Feld, auf dem wir spielten, dem Feld, wo alles entdeckt wurde und alles möglich war. (Wir rannten so schnell, dass wir glaubten, Blut spucken zu müssen: So klingt für mich die Kindheit, keuchender Atem und über harte Erde schrapppende Schuhe.) Steife Finger sind mein Traum von der Kindheit, wie sie mir am Ende meines Lebens erscheint. Ich muss die Finger unter fließend heißes Wasser halten, dass es dampft und der Spiegel beschlägt, dazu draußen das Rascheln von Tauben.

Gestern sah ich einen Mann einen Hund treten, das traf mich hinter den Agen. Ich weiß nicht, wie ich es nennen soll, eine Art vor Tränen? Der Schmerz des Vergessens: die Wirbelsäule. Der Schmerz des Erinnerns: die Wirbelsäule. Immer wenn mir plötzlich bewusst wird, dass meine Eltern tot sind selbst heute noch überrascht es mich, auf der Welt zu sein, während das, woraus ich entstanden bin, aufgehört hat zu existieren -: meine Knie. Es kostet eine halbe Tube BenGay und einen riesen Aufwand, sie wieder anzuwinkeln. Alles hat seine Zeit, und jedes Mal, wenn ich aufwache um mich einen Augenblick dem falschen Glauben hinzugeben, es schlafe jemand neben mir: eine Hämorrhoide. Einsamkeit: So viel verkraftet kein einzelnes Organ.”

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Nicole Krauss: Die Geschichte der Liebe

“Es gibt Abschnitte in meinem Buch, die weiß ich auswendig, ich trage sie im Herzen. Im Herzen, das sag ich nicht leicht dahin. Mein Herz ist schwach und unzuverlässig. Wenn ich sterbe, wird es wegen

Comments


bottom of page